BDSM - Die Kunst der Unvernunft

Unvernunft Live 29.04.2021 - Thema FEMDOM

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS
Transkript lesen

Shownotes

Unvernunft Live

Auf kunstDerUnvernunft.live gibt es den Livestream & Chat und hier nun das Ergebnis für alle, die nicht dabei sein konnten und können. Aktuelle Sendetermine findet Ihr bei Instagram, Twitter und natürlich auf KunstDerUnvernunft.de

Themenabend: FEMDOM

Diese Sendung ist anders. Ich diskutiere mit insgesamt 9 Menschen über die bösen, fiesen, gemeinen Femdoms, die es, wenn man Twitter und den Blogs glaubt, da draußen gibt. Sind die so hart und unnahbar und gemein und warum wird das so gewünscht?

Hier konnte jeder Anrufen und so habe ich mit Joachim, Lukas, Anna, LadyA, Roxy, Lana, Kat Kristall, Austro und Katrin gesprochen. Viele Namen, viel Input und deshalb gönnt euch die bislang längste Unvernunft Live!

Cat-Content

Der Chat hat es gewünscht, dem füge ich mich natürlich: Anna's Katze war gut zu hören und deshalb zeige ich sie euch: Bildbeschreibung

Außerdem:

Fast hätten wir es vergessen, aber der Pfannenwender musste auch noch ganz fix unter die Menschen gebracht werden… Bildbeschreibung

Die Kunst der Unvernunft

Podcast-Webseite: https://kunstDerUnvernunft.de

Unterstütze den Podcast jetzt:

Kaffee, Bahntickets, Equipment, Porto...
- Ohweia!
- **Und jetzt auch noch Gericht und Anwalt**
- Helft mit, die Kunst der Unvernunft zu finanzieren.

Dauerauftrag / Überweisung auf das Konto
DE 56 2519 0001 0085 5553 02
(Sebastian Stix)

Oder bei Steady unterstützen: Direkt zu Steady

Oder einfach so mithelfen (Zur Unterstützer-Seite)

Jetzt habe ich da auch so eine Amazon-Wishlist verlinkt

MayDaySM:

maydaySM e.V. bietet unter der Telefonnummer 017656741087 eine kostenlose Beratung für BDSMler in Notlagen an. Das Telefon ist jeden Montag von 19.00 bis 23.00 besetzt, außerdem nach Absprache. Ebenfalls erreichbar ist das Beratungsteam unter der Emailadresse: beratung@maydaysm.de


Kommentare

Rockamveritas aus Hamburg
by Rockamveritas aus Hamburg on
Ich bin ein bisschen überrascht, was es für Vorurteile ggü Femdoms gibt. Wahrscheinlich unterscheiden die meisten nicht zwischen Domina, Findom, Service Femdom und Femdom oder sogar noch gentle Femdom. Außerdem gibt es sehr viele Clichés, die aus Pornos stammen und leider von beiden Seiten forciert oder erwartet werden. Ich bin dominante Sadistin und Teil der BDSM Szene Hamburgs und Hannovers. Ich war auf vielen Stammtischen und kenne sehr viele nette, lustige, tolerante, herzliche, wertschätzende Femdoms (hallo, Lana! ❤️) , die mit großer Solidarität zusammen feiern oder auf Stammtischen quatschen, wo Malesubs willkommen sind und nicht abschätzend behandelt werden. Angeblich gibt es sehr viele Subs, die eine Femdom suchen, allerdings suchen die meisten was bestimmtes, und weichen davon nicht ab. Die meisten bieten mir nur Sessions an, obwohl ich eine feste, monogame, exklusive Beziehung suche. Deswegen bin ich Single. Es passt absolut nie! Wunschzettel gibt es, aber im Norden wissen die meisten Männer schon, dass sie besser keinen haben. Dazu gibt es sogar einen Song! 😄 Viele "malesubs" sind übrigens keine Subs, sondern Fetischisten, und deswegen sehr fordernd und egoistisch. Unterordnen wollen sie sich nicht! Sie wollen ihren Fetisch bedient bekommen, egal von wem. Der Mensch ist austauschbar... Und viele Masochisten sind traumatisiert oder depressiv und wollen ein Trauma wiederholen oder nur irgendwie gefesselt oder gezwungen werden. Das mag auch nicht jede! Wenn es um das reine Abarbeiten von Vorlieben geht, dann finde ich es besser, wenn der Mann eine Domina besucht. Ich möchte keine Wunschliste abarbeiten. Viele Männer wollen nur eine Fantasie umsonst erleben und da mache ich nicht mit. 😉

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.