BDSM - Die Kunst der Unvernunft

Unvernunft Live 29.07.2021 - CALL IN und SPASS MIT FLAGGEN

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Shownotes

Unvernunft Live

Auf kunstDerUnvernunft.live gibt es den Livestream & Chat und hier nun das Ergebnis für alle, die nicht dabei sein konnten und können. Aktuelle Sendetermine findet Ihr bei Instagram, Twitter und natürlich auf KunstDerUnvernunft.de

Thema heute:

Es wird eine kleine Sommerpause geben und vorher machen wir einfach einen Abend ohne Thema, 1000 Akündigungen und ich lasse auf mich zukommen, was passiert.

AnruferInnen in der Sendung:

Alpha:

Wir sprechen über die BDSM-Flagge, die Bedeutung, Herkunft und vor allem die Farben

Devildev:

So ein fixes Thema haben wir gar nicht und so wurde ich zum Stammtisch eingeladen und haben das eigentliche Thema von ihr natürlich vollkommen vernachlässigt.

Climber:

Der Partner von Devildev rief spontan an und nächste Woche kommen die Eltern. Outing? Ja/Nein? Wir werden sehen.

Außerdem:

Was wäre eine Unvernunft Live ohne Pfannenwender? Bildbeschreibung

Die Kunst der Unvernunft

Podcast-Webseite: https://kunstDerUnvernunft.de

Unterstütze den Podcast jetzt:

Kaffee, Bahntickets, Equipment, Porto...
- Ohweia!
- **Und jetzt auch noch Gericht und Anwalt**
- Helft mit, die Kunst der Unvernunft zu finanzieren.

Dauerauftrag / Überweisung auf das Konto
DE 56 2519 0001 0085 5553 02
(Sebastian Stix)

Oder bei Steady unterstützen: Direkt zu Steady

Oder einfach so mithelfen (Zur Unterstützer-Seite)

Jetzt habe ich da auch so eine Amazon-Wishlist verlinkt

MayDaySM:

maydaySM e.V. bietet unter der Telefonnummer 017656741087 eine kostenlose Beratung für BDSMler in Notlagen an. Das Telefon ist jeden Montag von 19.00 bis 23.00 besetzt, außerdem nach Absprache. Ebenfalls erreichbar ist das Beratungsteam unter der Emailadresse: beratung@maydaysm.de


Kommentare

Joe Hörer
by Joe Hörer on
Wo ist denn der Link zu der Masterarbeits Umfrage zum Thema, ob man seinem Therapeuten von BDSM erzählen sollte? Meine Meinung: Nein, nicht wenn es nicht unbedingt notwendig ist. Der Arzt kann das als Diagnose abrechnen, und dann steht es in der Krankenakte (Diagnoseschlüssel F65.6). Und damit muss man es beim Beantragen von Versicherungen wie Berufsunfähigkeit etc. bei den Gesundheitsfragen angeben. Als psychische Diagnose kann dies allein schon zur Ablehnung in der Versicherung führen. Natürlich kann BDSM auch ein gefährliches Hobby sein, und eine BU-Versicherung oder private Krankenversicherung überlegt sich vielleicht zweimal ob sie wirklich jemanden versichern will, der jedes zweite Wochenende an Seilen durch die Gegend baumelt oder der regelmäßig verdroschen wird. Daher würde ich beim Arzt die Klappe halten. Anders wäre es natürlich, wenn BDSM ernsthafte Folgen hat, z.B. wenn sich irgendwas mit Suizid-Gedanken vermischt o.ä., in dem Fall bitte Hilfe suchen, scheiß auf Krankenakte.

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.