Folgen suchen
20.11.18 01:11
Die Unvernunft

Asterope - Übers switchen, Hypersensibilität!

Übers switchen, Hypersensibilität

Asterope hat mich zu sich eingeladen und wir haben geredet.

Wie es ist, Switcher zu sein, wie kommt man da überhaupt hin und wie funktioniert das mit dem eigenen Partner, wenn die Rollen öfter mal neu verteilt werden wollen?

Weil es die erste Folge ist, wollte ich BDSM ganz kurz erklären. Das ist natürlich unmöglich, aber versucht haben wir es.

Asterope ist Hochsensibel / Hypersensibel, was bedeuetet, dass Sie Sinnesreize sehr intensiv wahrnimmt. Das ist Fluch und Segen zugleich.

Sie hat mir verraten, wie spannend das in Verbindung mit BDSM sein kann.

Sinnesentzug als Wellness für den Geist.

Einen Schundroman habe ich kennen gelernt und ein wenig Plauderei über Partys, Subbiewettbewerbe und Session-Musik gibt es außerdem.

Podcast unterstützen

Kapitelmarken

00:00:00
Intro
00:01:26
Begrüßung
00:02:18
BDSM Was ist das?
00:03:46
Thema Swtichen - Erklärt
00:06:36
Stammtischfragen an Switcher
00:06:48
Switchen mit dem gleichen Partner?
00:07:12
Verteilung der Macht
00:10:12
Auslöser
00:11:16
Intensive FreizeitSMer
00:17:30
Schon immer geswitcht?
00:25:03
Hinterher Spaß gehabt haben wird
00:26:37
Das Foto
00:33:23
Hochsensibilität
00:41:42
Deprivationswellness
00:48:39
Hochsensibel - BDSM bleiben lassen oder erst recht machen?
00:52:21
Hypersensibel - Worte an Dich da draußen
01:01:11
End of Spickzettel - BDSM-Competition
01:04:02
Aufruf: Wer mag Wettberbe?
01:06:16
Die Voyeuristin schaut nicht weg
01:09:47
Verabschiedung
[Musik] herzlich willkommen bei der kunst der unvernunft folge 18 er op hat mich zu sich eingeladen und wir haben uns über switchen hyper sensibilität party voyeurismus und sowie wettbewerbe unterhalten jetzt gibt's eine minute hausmeisterei und dann geht's los wenn ihr in der nächsten stunde an mich oder als therapie fragen habt dann schreibt mir doch eine mail an sebastian at kunst der unvernunft punkt de ich freue mich da über jedes feedback lob ist natürlich klasse kritik aber auch sicher nötig denn das hier ist immer in die erste folge dass sie es ein podcast zum mitmachen wenn ihr da draußen erfahrung ideen oder träume habt oder auch einfach ein projekt auf zitiert hier teilen möchte dann schreibt mir einfach und wir schauen was wir daraus machen können und das ist auch ein podcast zum zusammen hören wenn ihr euch gefällt sagt es weiter teilt den link mit freunden kollegen oder auch gerne mit der familiengruppe die freut sich sicher nochmal ganz besonders jetzt geht's los länger möchte ich euch nicht hinhalten viel spaß beim zu ich sitze hier zusammen mit einem sehr hübschen mädels und wir möchten uns ein bisschen über das wetter unterhalten über einen ding was hier auf dem tisch liegt und noch über das thema hyper sensibilität aber jetzt stell dich doch erst mal vor ja mein name ist als therapie das ist nicht mein echter name aber den benutze ich heute mal hier und ja ich bin 30 und ja das gar nicht so leicht zu sagen was ich jetzt am besten als erstes sage um mich vorzustellen ich habe auf jeden fall vor heute ein bisschen was über switchen zu erzählen und ja wir schon gesagt hat über hochsensibilität und bin ganz gespannt das ist der erste podcast an dem ich mitwirke also mal schauen wie es so wird da haben wir etwas gemeinsam grundsätzlich glaube ich werde das in den ersten folgen immer wieder erwähnen müssen es geht um bdsm sollte ich jetzt ein einziges mal erklären das ist die sache mit dem schiff die stets auf greig sondern die sache mit dem sadomaso sadisten unterwerfung zeug da gibt es ja das ist ja nur eine begrifflichkeit worunter man ich glaub 10.000 verschiedene fetische praktik verstehen kann was würdest du sagen ich glaube da kann man fast alles darunter verstehen ja im endeffekt fällt da so vieles runter mittlerweile sage ich auch gar nicht mehr so sehr ich bin bdsm lerin sondern sag einfach eigentlich er nur ich bin pervers weil ich finde das passt es irgendwie noch weiter und und umfasst halt irgendwie so alles an möglichkeiten was nicht so als 08 15 normal wobei man da auch die grenze nicht wirklich ziehen kann bezeichnet so und lässt viele möglichkeiten deswegen nutze ich die begrifflichkeit ganz gerne so das finde ich schön so wie du pervers sagt klingt es nach party ja ja das stimmt würde ich jetzt auch in endeffekt zu sagen also wenn ich so drauf schauen könnte ich schon auch sagen dass mein sexleben eigentlich eine ziemliche party ist von daher ist das ist das treffend wunder aber damit sind wir jetzt quasi schon bei itunes gleich raus die werden uns verdammen dafür nein ich hoffe nicht okay switchen magst du es erklären switchen na ja also es wird es im endeffekt gerade jetzt bei bdsm ist es ja so dass es immer so entgegengesetzte pole gibt also es gibt zum einen die möglichkeit dominant oder subversiv zu sein also derjenige zu sein der eben den den sagen wir dominanten und ja im weiteren sind würde ich sagen auch tonangebenden part sozusagen übernimmt und der andere part ist dann sukzessiv und ist er derjenige der quasi dinge mit sich machen lässt würde ich jetzt mal so ganz grob sohn schreiben und zwischen ist im endeffekt einfach nur wenn man beides beides ist sozusagen oder ja wenn man in der partnerschaft in der mann ist zum beispiel beides miteinander erlebt aus beiden sichten das ist eigentlich switchen also ich würde jetzt im endeffekt sagen ich kann sowohl dominant als auch so massiv sein das interessante ist eigentlich gilt es ja genauso auch oder ein stück weit ja auch für sadismus und masochismus also auch da ist es ja so man kann sagt ist sein oder masochist sein auch da vereine ich sozusagen beides in mir und auch das ist also es ist nicht so dass man immer zwingend dominant und sadistisch zum beispiel sondern man kann auch dominant aber masochist sein wenn man schmerzen mag und sich die dann zu fügen lässt auf den befehl hin zum beispiel also zwischen ist einfach nur wenn man beide seiten der medaille sozusagen in sich vereint dann ist man switcher wenn man gerne wie man so sagt oben oder auch unten spielt einfach flexibel ja dass das sowieso ja also ich hab das ist tatsächlich ganz schön dadurch dass ich weiter bin und all diese vier eigenschaften habe und dazu auch noch bisexuell bin habe ich sehr sehr viele möglichkeiten ok ja das ist eigentlich kannst du alles machen ja richtig also bzw wenn man es jetzt noch ein bisschen korrekter ausdrücken will mittlerweile würde ich sagen ich bin einfach an sexuell und ich nicht bisexuell also es ist nicht auf ein männliches oder weibliches geschlecht festgelegt sondern im endeffekt geht es einfach nur darum ob ich den menschen an sich ja das ist ja das schöne warum ich dich aber nicht richtig da echt spannend finde ist du machst das mit spaß versteht ganz groß drüber am ende des tages oder am ende der nacht werde ich spaß gehabt haben und vor mich hin grinsen für die nächsten tage richtig das finde ich super und für mich selbst geht es ja genau darum man hinterher irgendwie happy ist warum auch immer ich hab gestern auf dem hiesigen stammtisch ein bisschen rum gefragt mensch so ein zwitscherer als folter denn von denen mal wissen oder was was ist so das ding und da kam eigentlich ein ding raus und zwar du machst das ja mit einem partner das beide switchen ja richtig das können ganz viele gar sich gar nicht vorstellen dann ist der dom ist er ja ich kann auch andere irgendwie unterwerfen aber mein dummes der dom und dem gegenüber die hand zu erheben das könnte ich deswegen also so habe ich das gestern tatsächlich gehört das geht ja bei dir ja das geht bei mir wie handelt ihr das aus wie handeln wir das aus also das ganz schwer das habe ich schon jetzt viele leute gefragt so ja wann wann entscheidet ihr denn jetzt dass ihr das jetzt anders herum macht oder so und die antwort darauf ist eigentlich dass wir entscheiden das nicht im sinne von so und jetzt machen wir das anders sondern es sind zeichen nah sind körperliche zeichen einfach bei der er so in der haltung im blick was auch immer wie man dem anderen signalisieren kann auch vielleicht jetzt aber er das oder er das und es ist irgendwie ist es auch immer einfach ein aufeinander eingehen ich glaube dass es auch ein bisschen verbunden täglich mit dem was du gerade gesagt hast nämlich dass ich oder wir das mit spaß machen wir machen das nicht so über ernst also natürlich in einem moment in dem wir wir spielen und das ist quasi eine klare rollenverteilung festgelegt in dem gehen wir auch schon fest in unsere rollen rein ja aber im großen und ganzen ist es so wir sehen uns abgesehen davon von solchen festen von solchen situationen jetzt im echten leben sozusagen vollkommen auf augenhöhe und für uns immer ganz klar dass der mensch und seine bedürfnisse immer an erster stelle stehen und immer vorrang haben und das ist wir wissen einfach voneinander dass es manchmal ganz schnell gehen kann und man plötzlich irgendwie in die andere rolle fällt oder sich plötzlich nicht mehr danach oder danach fühlt und dann dann handelt man das neu aus und dabei ist es viel einfach an aufmerksamkeit also es hat viel einfach damit zu tun darauf zu achten okay findet der andere das jetzt gerade wirklich noch gut also es gibt momente da sind wir so drin da ist ganz klar okay wir spielen jetzt genau so und da würde auch niemand so auf die idee kommen so das müssen ja zwei switcher sein so wie die sich verhalten weil die sehen ja so aus als könnten die auch jeden moment andersrum sein sondern das ist ein moment in dem es dann ganz klar okay ich bin oben erst unten und geht jetzt gerade auch echt gar nichts gegen an und dann gibt es aber eben auch einfach immer wieder momente in denen fällt man so ein bisschen in so eine so eine neutralere zone so zu sagen wo es nicht mehr so eine harte abgrenzung ist zwischen das ist jetzt gerade so oder so sondern da fühlte sich so ein bisschen fließend an und wenn man sich eine weile kennt dann merkt man das natürlich auch wenn der andere system so annähert und vielleicht eher in eine andere richtung tendiert auslöser also bei vielen ist ja dann orgasmus zack jetzt sind wir in der ruhephase jetzt können wir was anderes machen oder jetzt ist schluss das haben ja auch ganz viele das dann oder dass die session dann in dem moment beendet ist ich gebe zu ich selbst hab ich mal versagt man heraus bin ich aber frau jetzt hatte ich gerade vor zwei minuten noch echte ambitionen sowie durchs haus zu jagen also schon drei uhr morgens ja morgen dann also auslöser gibt es dafür schon das können bestimmt zb bestimmte berührungen gesten bewegungen sein was ich einfach mal das kann man ja dann auch ausprobieren also zum beispiel wenn er jetzt eigentlich unten ist und mir dann aber aus der heraus in den nacken greift oder sona und dann hab ich ja in solchen momenten habe ich dann die wahl ich habe dann die wahl ich kann das wenn ich quasi meine position oben eigentlich halten möchte dann kann ich dem entgegen gehen und kann das so ziemlich sozusagen verteidigen und das ahnten ist günstig ich kann aber auch darauf eingehen und die gäste quasi also ihn gewähren lassen und und dem danach geben und dann signalisiere ich halt okay vielleicht habe ich jetzt lust das andersrum auszuprobieren also kann schon sein dass ihr mal zwischendurch schnell schnell wechselt kann passieren absolut ja hatten wir schon in vielen situationen würde ich sagen ja das andere ding war dieses ja das sind ja freizeit sma das ist ja nicht so intensiv ja ich kann mir vorstellen wenn ihr euch jetzt mal von abend festlegt dann habt ihr glaube ich genau diese ganz starke intensität das quasi jedes haar am körper jede faser sagt ich bin jetzt unten und ich bin da um chef glücklich zu machen oder eben anders rum aber wenn sie fließende situationen sind ich glaube das ist noch viel intensiver weil man muss sehr genau gucken wo ist der jetzt gerade wo bin ich gerade und dann machen wir jetzt so newton oder es wir genießen einfach wie es gerade ist ja sowas ist am intensivsten am intensivsten das ist ich glaube intensivst also zumindest für mich sind immer situationen bei denen viel viel emotion im spiel ist also bei denen auch mit viel emotionen gespielt wird da gibt es auch also da gab es schon so viele spannende momente eigentlich bei uns also zum einen möchte ich sagen freizeit es immer finde ich gut ja wir sind niemand der das irgendwie tatsächlich so im alltäglichen leben irgendwie also klar es kann schon auch sein dass wir das mal mit vor die wohnungstür nehmen so zu sagen ja aber es jetzt nichts was wir irgendwie in unserem alltag möglich standardmäßig integriert hätten auch kein machtgefälle oder ähnliches und trotzdem würde ich nicht sagen dass unser bdsm weniger intensiv ist als das von anderen leuten ich glaube das was wir so haben und machen ist wahnsinnig intensiv da gehört für mich aber jetzt natürlich auch mit dazu dass er das andere thema über das wir reden wollten nämlich dass ich das ich sehr sehr sensibel bin und ich glaube das trägt aber auch bei ihm mit dazu bei weil eigentlich ist auch er recht sensibel tatsächlich jetzt nicht im sinne von schmerzempfindlichkeit sondern einfach nur sensibel für reiter allgemein zu sein und auch ja offen und empfänglich zu sein so zu sagen und auch kleine nuancen irgendwie wahrzunehmen und ja das dass das geht auch mit inzwischen ein herrn also dieses aufmerksam sein füreinander und da ja wie gesagt also wir kriegen ganz eigentlich ganz viel viel intensität zusammen auf jeden fall die intensivsten momente ich überlege gerade also es gab zum beispiel mal an denen erinnere ich mich sehr gut es gab mal einen moment da haben wir aus dem eigentlich recht harten spiel plötzlich geschwitzt und zwar aus außen bdsm und hatten dann plötzlich eine situation in der griff er mehr an die wange und sagte irgendwas total liebevolles zu mir und hat damit bei mir eine emotion getriggert na also einfach ich war in dem moment so zu sagen so voller liebe das war das war einer der intensivsten momente die ich erlebt habe tatsächlich und es war ein wahnsinnig sexueller moment trotzdem weil wir hatten sex in dem moment und das ist ja deswegen sage ich wenn emotionen mit im spiel sind es muss nicht immer liebe sein sondern jede art von emotionen geht dabei natürlich auch dann sind es für mich auf jeden fall die intensivsten momente aber es gibt natürlich auch körperliche reize die einfach wahnsinnig spannend und schön sind so wie du es beschreibst bdsm ist ja eine droge zumindest adrenalin und wie sie alle heißen die da am blutt umkreisen das sieht man dir jetzt auch an das könnt ihr da draußen ja nicht sehen aber man sieht hier dieses grinsen und lächeln und dieses haar nicht wenn der gedanke ich auch voll drin ja aber nur dann zwischen glaube ich also mir fehlt das so ein bisschen der musiker gestand ganz klar gestehen die seite und die kann ich nicht einnehmen das geht immer fürchterlich schief wenn sich beide einfach irgendwie unwohl dabei und ich fange an zu sagen jetzt machen wir mal so das passt mir gerade gar nicht funktioniert einfach nicht das kann man noch so oft versuchen wie man will keine chance aber ich glaube wenn man selber weiß was das gegenüber jetzt erduldet wenn man das selber erlebt hat diese bandbreite das macht die sache ja noch ganz anders immer in dem moment wo ich selber etwas erlebt habe und das bei anderen sehe habe ich ja ganz anders empathisch würde ich auch sagen also haben wir auch tatsächlich recht viel dass jeder von uns sozusagen gerne in beiden positionen dasselbe markt also bei ihm ist es so bei mir ist es ähnlich das was er unten mag mag auch von oben wir uns gerne und bei mir ähnlich und wir haben eine recht große schnittmenge was das angeht und da kann man sich natürlich ganz anders reinversetzen in die in die situation ja würde schon schon so sagen klar das macht es auch irgendwie noch mal intensiver wenn ich weiß dass der andere also wenn ich das irgendwie gleichzeitig obwohl ich in meiner rolle bin aber trotzdem irgendwie auch nachfühlen kann was der andere jetzt erlebt und ja das bringt mich auch zu dass es auch ganz ganz wichtig ist nämlich zumindest für mich und ich glaube ihm geht es auch so den meisten gewinn den meisten lustgewinn die meiste freude daran habe ich eigentlich durch reaktionen also gerade wenn ich jetzt oben spielt da finde ich reaktionen was ganz tolles es ist so das schönste und direkteste feedback so zu sagen dass man kriegen kann also einzelne sommerliche refugium unten ja der oder überhaupt ja doch körperliche reaktionen durch ich mache eine geste ich keine ahnung für geben eine bestimmte art von schmerz zu ich schaffe mit worten ein bild in seinem kopf und sehe wie er darauf reagiert und da zu sehen was was das mit ihm macht nun wieviel auch kleine dinge so bewirken können dass das finde ich wahnsinnig spannend und das gibt wahnsinnig viele ich muss noch mal ein bisschen zurückgehen weil ich hab' ich habe mein spickzettel und da steht drauf schon immer gewünscht oder fing das erst an mit dem richtigen menschen dazu oder hast du als du mit bdsm anfangs erst mal gesagt oh ich bin jetzt das haben ja viele ich bin jetzt in rolle xy und da möchte ich jetzt hin und werde meine erste erfahrung machen sie nicht oder oder kam das dann erst mit dem also ich habe tatsächlich angefangen mit angefangen mit bdsm also bdsm hat sich ja sowieso irgendwie so nach und nach in mein leben geschlichen sozusagen also ich hatte schon als als jugendliche irgendwie fantasien und so aber tatsächlich zu wissen es gibt quasi auch andere leute die auch so sind und es gibt diese szene und überhaupt so richtig reingekommen die szene bin ich muss ich kurz überlegen vor sieben jahren also ist gar nicht gar nicht so früh mit mehr hat auch 23 genau und das sehr früh na ja das kommt drauf an es gibt auch leute die wissen wissen es schon mit 14 und kommen mit 16 schon in die szene teilweise die gibt es auch also ich finde es gar nicht mal so früh aber ja es gibt auch leute die stellen das sehr spät fest vielleicht weiß ich nicht würde jetzt sagen doch für unsere generation ist es eigentlich nicht so viel ja gut das ist noch mal ein anderer punkt ich glaube wir haben auch nicht diese wir haben auch nicht medial vorgelebt bekommen das ist was ganz perverse aus der dunkelsten schublade der sechs zeitung wir konnten uns ja dann internet wenigstens informieren und ja mit ihr essen jg das habe ich auch so mein erster echter berührungspunkt das war auch glaube ich mit 19 dass man dann mal in echt andere menschen getroffen hat und einfach mal drüber reden konnte dass das war schon ganz spannend weil das war noch wirklich nagelneue aber es gibt auch heute immer noch menschen die sagen mensch ich bin jetzt 45 und fangen aber neuen lebensabschnitt anders irgendwie das mit dazu da hast du das jetzt etwas neues und ich habe gerade festgestellt dass wir nicht gut klar gibt es auch gut aber noch wie kriegen das wirklich genau wie fans wünschen an also ich kam in die szene und da war für mich ganz klar ich bin definitiv unten ich bin unten und ich spiele nur unten und ich kann mir alles andere auch gar nicht vorstellen und das hat ganz schön lange gedauert also zu der zeit damals war es auch so da war ich auch wirklich dann ich habe zwar zwei jahre lang war das weil ich unten und habe mit meinem damaligen freund auch viel gespielten auch sehr intensiv gespielt und da war irgendwie der dominante partner völlig fremd und danach war ich in der zeit lang erst mal raus aus der szene und hatte wirklich so gar nichts mehr mit bdsm am hut und dann hat vor zwei jahren kam ich dann wieder zurück da war es dann so da war ich zuerst dachte ich sei eigentlich nur unten und das sei eigentlich so das einzige aber irgendwie hatte ich zu dem zeitpunkt trotzdem schon andere andere gedanken und auch andere fantasien und war irgendwie insgesamt auch neugierige also am anfang war es ja auch so man weiß ja dann auch nicht so viel dann dauert es irgendwie eine zeit lang dass man überhaupt mein bild von den dingen hat und ja als ich vor zwei jahren zurück kamen in die szene hatte ich irgendwie schon ganz anderes bild von allem und war wie viel offener und viel viel neugieriger auf alles und dann war es halt tatsächlich so na ja es gab schon mehrere leute inklusive dir die ja irgendwie auch davon überzeugt waren sozusagen in mir schlummert da noch mehr und das habe ich auch nie vergessen weil du mal zu mir gesagt hast was überlegen wie es genau ich kann mich nicht daran erinnern mich daran du hast mir gesagt ich habe gesagt dass das muss man nur wecken so zu sagen und dann hast du gesagt das muss man nicht wecken sondern du hast angst davor dass übertreibst und deswegen probierst es nicht aus dass oben spielen und ich wusste in dem menschen das so recht hast ich hatte tatsächlich irgendwie angst davor angst davor jemandem zu sehr weh zu tun zu gemein zu sein es zu überziehen sozusagen und naja und dann irgendwann ja dann kam der richtige mensch dafür und das mein jetziger partner und der hat ja mich einfach mal so von unten an gespielt so zu sagen und ich war das ist ja der moment den ich jetzt so spannend finde ja da seid ihr und jetzt hast du das erste mal das zepter in der hand und kannst machen also ich weiß noch ich habe als beim aller aller erst mal dass da so ein pop über meinem schoß lag und in dante meine hand holte langsam außen hatte ich diesen gedanken meine eltern haben jetzt mein ganzes leben dann versucht mir beizubringen man haut keine mädels ich bin jetzt in diesem moment dabei dieses diese ganze erziehung einfach mal zu entfernen und ich hatte echt hemmung das waren nur 23 sekunden aber und danach das ist ja gut das macht ja spaß aber dieser moment der wird er ist mir im gedächtnis einfach drin geblieben weil das war so ich überwinde jetzt hier eine innerliche grenze das macht man nicht dass das tut man nicht gut ich war noch sehr jung aber jetzt kann ich mir vorstellen jetzt bist du plötzlich oben und hast da die ganze werkzeugpalette und ein 1 1 jemand ehrlich anschaut und sich der der wo die gedanken was macht sie jetzt kriegt für mich gar nicht mal so sehr also das ist tatsächlich auch etwas was ich auch oft see oder schon oft gesehen habe nämlich ganz oft sind mir schon selbst begegnet also leute die unten spielen die dann so ja den den daumen so herausfordern so dieses nah kommt kriegt mich doch so ungefähr jetzt bin ich mal gespannt ob du das machst was ich gut finde ob ich dich auch ernst nehmen kann und das ist tatsächlich gar nicht die art und weise wie wir da so herangehen sondern er hat mir von vornherein gesagt dass er sicher ist und er hat mir von vornherein auch immer wieder möglichkeiten gegeben also zum beispiel im sinne von er sagt mir auf so eine ja sowieso eine ganz besondere art und weise dann was ich ja jetzt vielleicht machen könnte und das ist ein bisschen er ist ein bisschen ein indirektes ein indirektes betteln sozusagen um etwas gewesen so das ja das ist wann eine hilfestellung also wir haben uns da schon irgendwie herangetastet das ging nie um um die frage ob man sich ernst nehmen kann dabei und um die geht es auch heute nie tatsächlich so sondern es ist einfach nur ein ok wir wir finden gemeinsam raus was irgendwie schön ist und wenn es für den anderen schönes weil es sich jetzt in dem moment irgendwie gut oder besonders fies oder was auch immer wie anfühlt dann ist das richtig und gut so schön da habe ich halt zwei erfahrungen des gewinns kann währenddessen oder diese ganz gern es genügt wenn mein partner ist hinterher gut gefunden haben wird also wenn da so eine stunde nach dieser fürchterlichen session mit blut schweiß und tränen im wörtlichen sinne wenn dann dieses häufchen elend anfängt einfach nur noch zu grinsen für mindestens einen tag und einfach nur total happy ist und alles der ganze körper einfach sagt ich bin glücklich und die seele auch so leergefegt ist jetzt wollte ich auch eine frage dazu stellen ja ja ich kann ja mal eine antwort zu geben ohne dass so eine frage gestellt hätte ich glaube das kenne ich gar nicht so sehr bin jetzt zum beispiel auch niemand der so ich habe keine so wirklich großen erfahrungen zum beispiel mit erniedrigung das ist ja auch was ganz viele viele leute so gut finden im sinne von ich also jetzt so im extremsten fall mann ist ein lebendiges möbelstück oder so oder man wird irgendwie wirklich mann beschimpft den anderen wirklich hart oder so dass es nicht so sehr meine art und weise ich spiele grundsätzlich eher mit mehr nähe das heißt nicht dass es immer super super lively ist so aber irgendwie ich habe kein so riesig großes distanzgefühl gerne im spiel das ist er sein ding als meines bin ja nicht einfach so drauf gekommen jetzt gehe ich hier große augen grad ich habe hier mal ich habe nämlich geklaut in einer dieser tollen webseiten da gibt es ein bild von dir und da sieht man dich ich beschreibe das mal ein bisschen zu sagen so leicht lehrer vielleicht sogar ein trauriger blick weiss ich nicht aber so ein bisschen erschöpft du kennst das bild ja sehr gute offensichtlich kenne dieses jahr wunderbar dieses make up unter den augen ist völlig hinüber und es ist halt so ein typisches elfi aber ja herrlich da steht ein schöner text nicht runter the way i like the most thank you for use und da dachte ich boah da das ist so dieses darf das jetzt genau die überlegung so das muss richtig böse gewesen sein der abend aber du scheinst einfach nur happy zu sein ich würde natürlich interessieren was es vor diesem bild passiert wie kommt es denn dazu wirklich gute frage also obst so richtig direkt daran erinnern was da vorher passiert ist kann ich mich auch nicht aber dass das wird wohl stimmen es muss auch sehr gut gewesen sein weil es mich ja dazu veranlasst hat dieses bild zu machen ja es gibt schon momente in denen in denen schaltet das ganze so dabei meinen kopf aus trotzdem ist das eigentlich immer und bei mir zumindest immer auch währenddessen mit einem gewissen genuss verbunden also ich bin niemand der quasi so spielen kann dass es ab einem gewissen moment einfach nur noch nur noch hart ist und ich dann irgendwann danach denke das war toll sondern ich genieße immer auch währenddessen und wenn dieser punkt nicht mehr da ist also wenn ich währenddessen keine keine sagen wir mal sexuelle erregung mehr verspüre wenn ich keinen keinen freudigen lustgewinn mehr daran habe in irgendeiner form dann ist es für mich nicht mehr schön also dass ich kenne das tatsächlich nicht so so dieses borders war nur noch hart und danach sage ich war total toll sondern irgendwie muss ein gewisses wie ein gewisser genuss dabei noch da sein und sei es nur durch das mindset dass ich dabei habe aber das ist auch ein bisschen unterschiedlich je nach situation trotzdem das glaube ich die konstante bei mir ja das ist ja auch völlig in ordnung also das ist ja das ist ja diese freiheit dass wir alle tun können was wir wollen was gefällt und das ist ja auch eine erfahrungssache dass ich einfach erst mal verstehen muss was mag ich denn und ja was hätte ich mir auch sparen können interessanterweise sind immer mehr sachen schön als man glauben mag vorher ja die mich absolut wo ich dann auch wenn ich jetzt ein paar jahre zurückdenke denke so also da habe ich damals gesagt dass das macht da kann ich nichts mit anfangen und dann wird die liste immer länger und länger und länger von dingen die man manchmal gut finden kann und dass es gibt da einen anderen sebastian der hatte man hat einen schönen spruch gesagt ich weiß nicht ob ich die gleiche herausschneiden musste aber wie gesagt im endeffekt bleiben nicht mehr viele tabus übrig ja und weil man eigentlich alles mal ausprobiert und wenn man zusammen dann etwas entwickelt dann findet man eigentlich unter jeder überschrift unter jeder praktik geben findet man dann doch immer noch mal so ein aspekt wo man sagt ja das ist so ein ding dass das kann nicht gut finden bevor wir jetzt das thema mal ganz wechsel nicht noch mal das thema humor dabei also ich hab schon sessions also wirklich was heißt abbrechen aber unterbrechen müssen weil es einfach so unglaublich komisch war man lacht plötzlich schallend los und es ist einfach unglaublich witzig weil gerade irgendwas passiert ist im zweifel weil die peitsche er sich gerade auf der party völlig zerlegt hat und drei menschen getroffen hat man einfach anstatt wie schockiert zu sein einfach wirklich nur noch lachen muss einfach auch beide dann oder alle mit allen umstehenden zusammen wo man einfach nur noch merkt man hat einfach gerade unglaublichen spaß mit wir diesen spaß auch haben also wer im endeffekt ist es so dass wir eigentlich alles mit humor nehmen können aber wer so viel würde ich jetzt sagen lassen will kann ich also auch wenn man das jetzt mein markt weil ich jetzt hier sitze und man mich irgendwie auch während ich rede immer lächeln hört aber so wahnsinnig viel lachen wir eigentlich gar nicht wir hatten schon situationen humor ist unglaublich wichtig finde ich schon also gerade auch zum beispiel wenn man nicht nur zu zweit spielen sondern mit mehreren leuten hatten wir auch schon also situationen wo wir irgendwie uns mal zu dritt zu auch schon zu fünf zusammengefunden haben und gerade da ist es ja auch noch mal so wenn man für sie mehrere leute zusammenbringt uns sich irgendwie aufeinander einstellen mussten sich vielleicht auch gar nicht so gut kennt oder so dann ist humor natürlich was es einfach unheimlich entlastet in so einem moment nah und entspannt irgendwie auch wenn man einfach ja damit so ein bisschen lockerer umgehen kann sie ist mich hier nicken aber ich vergesse mal das kann man nicht hören aber ja sehe ich genauso nein also beim humor stimmig der wirklich zu ohne den geht auch nicht man hat manchmal wenn man anderen menschen beim spielen zusieht zu den eindruck so also ob es bei denen den humor gibt aber wann sieht man die wenn sie öffentlich spielen und da ist es ja noch mal ganz viel mit wir zeigen wir präsentieren eine rolle da sieht man ja manchmal bilder die also manchmal glaube ich wir sind sehr gut inszeniert das so wir gehen jetzt auf der party du bist heute iks ich bin y und wir halten uns genau an dieses schema das gibt den leuten ja auch manchmal wirklich ein kick dass wir sagen können so für die nächsten fünf stunden leben wir ein ideal eins zu eins nach wie wir uns das seit wochen zusammen erdacht haben wo du sagst zu führt zu fünft das machen heute nicht ich hab nämlich das gefühl wir werden jetzt ganz am anfang und jetzt hören die leute hier so ein bisschen rein und ich glaube da sind schon überfordert und haben hier schon abgebrochen wir wollen sie jetzt nicht zu sehr ärgern beim nächsten mal gerne sondern wahrscheinlich zu viert oder zu fünft okay so was zwischen ist klar das kennen viele woher wir haben vorher darüber gesprochen und was können wir heute auf den tisch legen und da war ich weiß nicht hochsensibilität oder hyper sensibilität wien erwin es dann richtig das war so ein thema gesagt dass das ist ihr wichtig ja also ich glaube man kann beides sagen ich sage hochsensibilität sagte khedira auch dann muss es stimmen im endeffekt läuft es ja auch ein glas auf was ähnliches hinaus ich kann jetzt hier die ersten 13 der wikipedia vorlesen aber ich glaube du kannst das schöner beschreiben denn ich glaube nicht dass du das als als last siehst ja oder doch na ja also hochsensibilität kann fluch und segen sein würde ich sagen es hat halt auch irgendwie beides beide seiten der medaille denn sie übernehmen was erst sensibilität ist im endeffekt bedeutet das dass alle sinneskanäle die man sozusagen hat einfach permanent offen sind das bedeutet also es geben bei jemandem der hochsensibel ist viel mehr reize durch als bei jemandem der es nicht ist das bedeutet im endeffekt natürlich auch dass man viel mehr zu verarbeiten hat anreizen aber es bedeutet auch dass man für reize sehr viel empfänglicher ist dass man mehr oder auch dinge schneller früher intensiver wahrnehmen kann und das auf allen möglichen auf allen möglichen sinneskanäle neben bereich biete es im klick das nach weniger aufwand tatsächlich seien also zb ist hochsensibel nicht unbedingt zwingend gleichzusetzen mit definitiv schmerzempfindlicher weil da ja auch jeder mensch unterschiedlich das ist ja auch teilweise also tagesformabhängig sowieso aber teilweise ändert sich das ja je nach stimmung auch richtig genau und also da mag ich mal einwerfen ich selbst habe auch dieses jahr hauen und schlagen das kann man alles tun aber im grunde genommen geht es ja darum was man gegenüber empfindet richtig und das ist das einzige worauf es ankommt und ich komme hat eine gewisse palette an kram dabei und dann muss ich gucken okay ich hätte jetzt ganz gern dass sie so ein bisschen mal aus sich raus kommt und dann gucke ich halt womit kann ich das erreichen ich muss leider gestehen mit meiner hand werde ich das nie erreichen können die ist irgendwie bericht vorher ab da bin ich dann der leid da habe ich einfach verloren also ich brauche bewaffnung die braucht man bei mir nicht also es ist schon teilweise kann es sehr sinnvoll sei sehr schön sein je nachdem also aber wir können zum beispiel sehr vieles einfach nur von hand machen sozusagen das funktioniert sehr vieles weil ich einfach auch sehr sehr viele dinge sehr früh sehr intensiv reagiere und ich tatsächlich ja das ist auch so ein tagesform ding an tagen an denen ich ja sehr also gerade an tagen an denen es mir zum beispiel auch insgesamt nicht so gut geht da bin ich auf jeden fall sensibler als an anderen tagen aber ja manchmal auch einfach kann es dass sich das wetter sein oder es ist halt einfach nur so ein tag an dem ich wahnsinnig sensibel auf kleinste dinge reagiere und dann betritt dann auch jeden reiz sowohl die positiven als auch die negativen oder ist es mal die eine sorte bereits die verstärkt wird mal die anderen eben endeffekt glaube ich schon eigentlich alle reize also bei mir ist es auch so nicht jeder hochsensible mensch zum beispiel reagiert quasi auf allen auf allen kanälen hochsensibel ich eigentlich schon also ich glaube das können gerüche seien es können berührung sein es kann visuell sein es kann auditiv sei im endeffekt ja bei mir ist es eigentlich auf allen auf allen kanälen dass es sich widerspiegelt so manch mal auf dem einen mehr als auf dem anderen und dann auch natürlich reize in jede richtung ja also das heißt ich auch ab also nicht nur bei bdsm sondern auch ansonsten ist es einfach dann kann es sein dass jan positiven geruch genauso intensiv schneller intensiv wahrnehmen wir nicht so schön gemacht damit ich mir das ein bisschen vorstellen kann so auditiv also das hören kann ich mir das vorstellen dass der es schlicht und einfach ich mach das radio einfach nochmal ordentlich laut dass so ein unterschied ist dass es dann man kennt das das doodle so neben einem heer und das ist halt da und es läuft halt man kriegt auch ein bisschen was mit oder es hat eine gewisse intensität wie gesagt ich drehe die musik lauter da muss ich einfach mitgehen da merke ich gehe so ein bisschen im takt mit und das ist dann mein gedanke also es ist fordert dann in meinem kopf fordert dieser reiz dann einfach seinem platz und das ist bei mir halt teilweise schon so an punkten an denen es bei anderen leuten noch lange nicht so ist also ich gehöre zum beispiel überhaupt nicht zu den menschen die stetig im hintergrund ein radio laufen haben können das funktioniert bei mir nicht welche man wahnsinnig weil ich einfach das gar nicht ausblenden kann so werden dass das macht das autoradio heutzutage das ist das nervt ja oder auch andere musik also sogar eine musik so ein bisschen ambient elektro im hintergrund sondern lassen kommt auf den tag an tatsächlich und auf die tagesform an tagesform gut ist dann geht das wenn die tagesform nicht so gut ist dann ja und da mein partner und ich auch regelmäßig sehen wir der kammermusik lauf nahm und ich muss den regeln ist st magst du nicht übernimmt ja gut aber das ist ja das ist ja ein lösbares ding ja das habe ich aber auch wie das dann nicht ganz alle zu hause mit kopfhörern rumrennen weil jeder etwas anderes auf den ohren haben weil die stimmung gerade nicht zusammenpasst ok also hören das kann man doch verständlich machen beim beim fühlen natürlich ganz klar dass das kennt ja jeder dass man manchmal wirklich kleinste berührung intensiv wahrnimmt ich hoffe zumindest dass das jeder kennt aber beim beim sehen zum beispiel da kann ich mir das gerade da kann ich mir kein äquivalent also vorstellen das ist damit er gemeint dass du das ja ich mich genau ich kann es überhaupt nicht beschreiben ich würde jetzt nicht wie man diesen reiz verstärken kann naja was heißt verstärken also es ist halt nicht im sinne von ich kann dann wird sich besser sehen sondern es ist eher so dass visuelle reize mich dann schneller überfordern also in beim sehen ist nicht unbedingt ein vorteil sondern da ist das tatsächlich so da bin ich dann lichtempfindlicher zb oder ich wurde mal gefragt warum ich eigentlich nur möbel habe die relativ schlicht und straight sind und die antwort darauf ist ganz ganz simpel nämlich wenn ich da jetzt irgendwie noch sachen hätte die noch zig farben hätten total verziert werden oder sonstiges hätten dann wäre ich davon stetig visuell überfordert hätte ich dann den ganzen tag kopfschmerzen ok also ich sehe ich schaue mich jetzt hier mal und ich sehe deko mehr als bei mir muss ich gestehen ok also das ist jetzt eine reizarme umgebung jetzt quasi in dem sinne oder ist das so dass sowohl für das hier ist er das hier sehr wohlfühlt tatsächlich also das schlafzimmer ist zum beispiel relativ warm da ist nicht so wahnsinnig viel auch keine keine große deko oder sowas das ist für mich tatsächlich eher so der reiz ärmste ort sozusagen in dieser wohnung da ziehe ich mich dann auch hin zurück wenn ich feststelle dass geht visuell nicht messen 4 also ich glaube so ein bisschen zu verstehen aber so ganz klar das muss man selbst erfahren eigentlich muss man irgendwelche pülverchen nehmen um das dann mal nach zu erleben vielleicht weiß nicht ob man das gezielt heraufbeschwören kann sozusagen gesagt ob man das muss und will jeder der jeder der schonmal migräne hatte der weiß zumindest wie sich eine reizüberflutung anfühlt gehe ich von aus und daher bin bislang davon verschont geblieben ich kann mir aber vorstellen ich habe mir ein paar gedanken gemacht und hat mit der mensch gerade so im bereich bdsm da kann man sich das doch echt zu nutze machen weil da gibt es auf der einen seite dieses ich überflutete mine gegenüber mit reizen bis es nicht mehr kann oder eben auch diese deprivation also diese diese reizarmut dass man hier ich sage mal einen sinn nach dem anderen entfernt der kann ich mir bei dir gerade vorstellen das kann an manchen tagen wie wellness sein ja das ist richtig ja ich habe zum beispiel ganz oft die augen zu richtig weil das schöne hat dann auch ist wenn man also gerade weil ich in der lage bin auch sachen so intensiv wahrzunehmen da komme ich mir selbst quasi entgegen mit wenn ich einen meiner sinne einfach ausschalten und dann kann ich den rest dafür viel intensiver wahrnehmen und das tue ich dann auch und deswegen habe ich zum beispiel ganz oft die augen zu das könnte jetzt auch sagen okay heute kannst du auch mal nicht sehen oder nichts hören das so richtig das sagte auch hin und wieder her so sagt auch ja und dann ist natürlich klar dass gerade jetzt zum beispiel wenn man jetzt wirklich eine eine situation nimmt mit verbundenen augen vielleicht noch kopfhörern und dann vielleicht auch noch fixiert seien dabei und dann ist natürlich alles auf fühlen ausgerichtet dann klar ist jeder jede kleinigkeit schon also dann ist er schon so eine grundspannung davon ich kann gar nicht gar nicht einschätzen was jetzt passiert ich weiß gar nicht was jetzt kommt und dann kommt irgendwann irgendein reiz und dann ja dann ist ja auch ganz spannend weil man ja dann oft zum beispiel auch im ersten moment nicht unterscheiden kann dass das jetzt heiß oder kalt was ist das für ein material was passiert gerade da kann man unheimlich viel machen klar ja das ist dann wirklich so ein fokussieren an der stelle genau jetzt weiss ich ganz ehrlich dazu liegt inhaltlich sollte das jetzt nicht werden aber so darzulegen nichts zu hören nichts zu sehen und sich nicht dazu bewegen hatte was ja nicht ich würde wahnsinnig werden mir würde alles beben und wirtschaft gottes willen hat in diesem horror auf ja in dem moment ist es eine sache von vertrauen also würde ich sagen es eine absolute sache von vertrauen dass menschen nicht mit jedem machen nicht mal annähernd sondern bei ihm weiß ich und auch da ist es so wir haben nicht von vornherein von heute auf morgen na gut wir haben auch am anfang schon ein paar sachen krasse sachen ausprobiert was einfach daran lag dass wir auch beide bock darauf hatten aber das vertrauen zwischen und zwar auch ganz schnell ganz groß das würde ich nicht einfach so mit jedem machen können sagen können okay du ich geb dir jetzt quasi so die volle volle kontrolle über mich ich habe natürlich immer die möglichkeit etwas zu sagen aber in dem moment muss man ja auch darauf vertrauen dass der andere dann auch demnach gibt und ich habe noch nie ist ich glaube ich habe sowieso noch nie jemandem so vertrauen können mach dir mal fast hier auf die finger sie ist nämlich an dem kabel rum und ich garantiere irgendwo ist ein blödes gibt's aber ich kenne das selber ich muss mir das letzte woche auch erst mal abgewöhnen dieses kabellos zu lassen weil man will sich irgendwo daran festhalten das ist richtig ja genau also im endeffekt ist es vor allem vor allem eine sache von vertrauen und natürlich auch einfach die frage ist es was für einen selbst man muss ja man muss ja nicht alles mögen man muss ja nicht jede facette mögen man muss nicht jede situation toll finden und man muss auch nicht alles machen oder gemacht haben aber jetzt in dieser situation die der eben beschrieben hast ist da dieser diese sensibilität ist dass da ein vorteil weil man da wirklich gerade das in dem moment mehr wahrnehmen kann es kann schon ein vorteil ist ein jahr auf jeden fall also ich für mich finden wobei ja ich bin gerade am überlegen wann des mannes hochsensibilität für mich eigentlich der größte vorteil und ich würde fast sagen fast noch mehr dann wenn ich oben spiel tatsächlich für mich weil ich glaube dadurch dass sich so sensibel bin und so viele chancen wahrnehmen kann nämlich auch gleichzeitig ihn in seiner rolle viel intensiver wahr und ich habe vorhin schon mal gesagt das meiste gewinne ich quasi aus reaktion und ich kann in situationen in denen ich oben bin und schöne schöne gemeine dinge mache so viel und intensiv wahrnehmen wie er darauf reagiert und das ist ein wahnsinniger gewinnen also da ich weiß nicht wie das für andere leute ist ich kenne ja nur meine brille so da da da würde ich sagen dass es dann so die seite samen machtrausch den kenne ich auch dass man so genau sieht was passiert da gerade vor einem was löse ich aus und dass man einfach dann dieses gefühl hat ich kontrolliere jetzt die situation und bei dir kann ich mir vorstellen also diese kleinen gesten wo mir das herz aufgeht wo ich sage boah kommen wahrscheinlich bei jeder noch stärker an seiner seite hat er aber auch noch präziser da passiv zu sein an der stelle ja wie ist das denn für ihn hat er das mal thematisiert ich muss jetzt einfach mal hier aussenministerin ist er ist höchstwahrscheinlich hochsensibel bin ja da wie stellt sich darauf ein oder wie was macht es für ihn anders also da glaube ich habt ihr euch garantiert schon 1000 stunden gebote halten ja eigentlich gar nicht so wirklich also wir haben wir haben das gar nicht so konkret oder so so explizit thematisiert im endeffekt war es einfach von von anfang an schon so dass wir das sehr sehr kompatibel waren sehr gut darin waren uns sehr schnell aufeinander einzustellen für ihn ist es er findet es natürlich auch sehr schön wenn wenn reaktionen sehr intensiv sind also wir mögen einfach beide sehr sehr intensives spiel und das auch gerne mit kleinen gesten und ja ich glaube dass es leicht zu erreichen zwischen uns weil wir einfach da beide ein bisschen ähnlich swing wird zu sagen er es jetzt ich würde nicht sagen dass er hoch sensibel ist aber er ist trotzdem schon ein recht sensibler mensch und deswegen ist es für ihn glaube ich auch nicht so schwer sich auf mich einzustellen und andersrum du wirst es hier mal so dieses zentrale ding hat dass man genau gleich schwingt dass das einfach zusammen passt jetzt wollen wir nicht verschweigen das hat ja auch nachteile also wo es dann wo man dann sagt wollen ja eher im positiven bereich bleiben aber ich kann mir auch vorstellen dass eben dann doch eine superschnelle situation gewusst so viel wie kommt nun wie kommst du daraus oder wie vermittelte ihr euch das gegen sagt ja dass das ist gar nicht so leicht also das muss man tatsächlich lernen muss man sich auch irgendwie rantasten an an vieles dabei was dazu gehört die eigenen grenzen kennen zu lernen und das war zum beispiel für mich ganz so leicht wir haben auch situationen gehabt in denen sind wir über meine grenzen gegangen aber nicht weil also um es irgendwie böse zu übertreiben sondern weil ich sie nicht kannte und danach war es nicht so toll und dass das kann aber passieren und das wichtige daran ist dass man dann spricht miteinander danach darüber spätestens danach er früher und im endeffekt es ist manchmal so dass es zur situation führt in denen man sich einfach denkt schade schade weil wir hätten jetzt gerne noch weitergemacht schade weil wir hätten gerne noch einen draufgelegt schade weil wir hätten es gerne noch eine nummer intensiver gehabt aber das war in dem moment halt nicht möglich das kann durchaus passieren ja also momente in denen ich einfach sagen muss okay ich kann jetzt gerade nicht mehr weil das ist einfach zu viel die gibt es dadurch natürlich auch öfter ja gut aber das ist ja das klingt jetzt nicht nach einem großen verlust weil es gibt ja auch immer noch ein nächstes mal mit der erfahrung die man gemacht hat dann einfach anknüpfen kann das richtig und also auch wenn das ein tabuthema ist aber es geht also ich kenne niemanden in der szene und ich ständig irgendwas mal schief geht es ja normal man ist ja menschlich ja aber wir haben natürlich dieses bild dass der dom der führt ja und er erlaubt sich möglichst keine fehler damit dann damit man gut sehen kann und wir haben ja auch szene intern ganz oft dieses kritisieren dieses hatte ich das letzte woche ja da auf der einen party und da hat er dann das gemacht mit ihr und um gottes willen das war ja so nicht und hinterher war sie auch nicht so gut gelaunt also da finde ich die beobachter immer sehr nah fehler intolerant der kritisch ja finde ich schwierig und so gehören dazu wie ich finde weil man muss das ja ausprobieren geht ja nicht anders und ja ich mag das noch mal so schön sagt kommunikation ist alles finde ich ich hoffe ich werde manchmal treffen da sagt man muss nicht reden dann wird das ein sehr schöne sehr spannende episode sagte kommunikation so ein quatsch wir haben hier unser buch da steht alles drin so machen wir das jetzt also jemand ist mir aber auch noch nie begegnet ich werde ihn finden ich bin gespannt aber wahrscheinlich sind sich dann da und er redet nicht und dann muss ich allein reden möglich das ist ja danach wirklich ja wenn man der meinung ist man muss nicht reden ja ja ja im endeffekt denke ich auch ich bin aber auch sehr das sind sagen sehr grundsätzlich sowieso sehr gnädig mit allem und jeder und denke mir dabei einfach ja wir sind alle menschen und alle menschen machen irgendwas schief und wir lernen wir lernen immer jedes mal noch lernen wir ja das wäre zumindest gut dabei gehört es halt auch dazu dass man einfach auch mal fehler macht oder 2 aber okay also was hast du noch wo du sagst dass du möchtest du loswerden das ist wichtig oder vielleicht für andere menschen die das die das auch betrifft bei hochsensibilität wie bloß kein bdsm wenn ihr hochsensibel seit das ist dann schnell gemacht das sollte man auf jeden einräumen lassen nein das würde ich das würde ich nie jemandem raten ich würde allerdings menschen die das gefühl haben oder irgendwie so die idee haben dass es auf sie zutreffen könnte den würde ich auf jeden fall dazu raten sich darüber zu informieren es gibt mittlerweile mehrere also viele möglichkeiten sich darüber zu informieren über das netz über diverse bücher zum thema hochsensibilität und bdsm allerdings gibt es glaube ich nicht so viele bücher da müsste man dann eher mal gucken ob in den einschlägigen netzwerken dazu jemand etwas geschrieben hat dazu das könnte durchaus sein und ansonsten denke ich mir hat vor allem oder ist es vor allem wahrscheinlich sinnvoll wenn jeder sich selbst kennen lernt und seine eigenen grenzen und seine eigenen vorlieben kennen lernt und ja hochsensibilität ist in irgendeiner form so ein bisschen besonders und das trifft nur auf ungefähr zehn bis 20 prozent der menschen zu vier ja aber es sind also im endeffekt sind menschen so wie alle anderen auch und jeder ist wahnsinnig individuell in seinen vorlieben ja in den dingen die ihr nicht mag und da würde ich jetzt auch nicht so dass das riesige fass aufmachen sozusagen und das so so wahnsinnig voneinander trennen oder unterteilen sondern am ende ist es vor allem sehr sinnvoll wenn man sich selbst kennt und weiß was man gerne mag und wenn man das dem anderen dann auch kommuniziert das ist wichtig ein wundervolles schlusswort zu dem thema ich stecke jetzt hier schon die ganze zeit die liegt nämlich auf dem tisch ein buch vielleicht sollte das hier die erste folge seien dann mal zur einleitung also ich wünsche mir von jedem mensch mit dem ich mich unterhalten dass er irgendein ding da hat das kann alles sein und in diesem fall ist es eben ein buch und ich nehme es mir jetzt einfach mal und guck mal was das ist noch das ok auf dem cover ich sehe erst mal bevor ich den titel sich seine frau und die liegt auf dem rücken und sie schaut intensiv das ist helena raven croft dominique ein roman nur für erwachsene das ist schon mal gut okay und warum ist das warum liegt das jetzt hier dieses buch ist sozusagen überhaupt der anfang meiner perversen geschichte meiner persönlichen ich habe mir jetzt nicht vor der stunde gesagt das ist richtig war er der perfekte einstieg gewesen dem zeitpunkt als ich dieses buch gekauft habe hatte ich auch noch keine ahnung ich glaube da war ich 16 oder so und oder gerade 18 geworden ich weiß nicht mehr genau wie ich da ran gekommen bin tatsächlich es auch schon ewig her aber mit dem buch ist irgendwie hat so ein bisschen meine karriere gestartet weil wir in diesem buch halt die die quasi die erfahrungen einer frau von ich lerne jemanden im chat kennen und schreibe mit dem perverse dinge über ich treffe irgendwelche leute und machen mit den perverse dinge über mich lande auf irgendwelchen partys und da machen auch andere leute wirklich perverse dinge und ich habe dieses buch damals gelesen und dachte immer so was gibt es in echt nicht okay ich dachte immer so was gibts bestimmt nur in amerika und ja dass das ist gar nicht so realistisch und überhaupt also vieles was da drin ist ist auch nicht so realistisch sondern es ist ja im endeffekt ist es schon ein bisschen ein porno ein buch vor ort aber es war irgendwie so der anfang von allem weil ich dabei einfach immer irgendwie dachte so bei dass das so zu erleben wäre so spannend und dann habe ich aber über jahre hinweg nicht in die richtung unternommen oder so weil ich gar nicht auf die idee gekommen bin und so vor anderthalb jahren ungefähr als ich dann meinen jetzigen partner kennengelernt hatte und wir halt angefangen haben auch zusammen auf partys zu gehen also ich war auch vorher schon mal auf ein zwei partys aber das war immer noch nicht so da war ich noch nicht so voll irgendwie drin in der geschichte und mit ihm dann irgendwie auf partys zu gehen und sachen zu erleben leute zu treffen sich auszutauschen noch mehr auszuprobieren und dann irgendwann dachte ich so bin ich das mal damals gewusst hätte dass das so einfach geht und deswegen habe ich dieses buch auf den tisch gelegt weil ich irgendwie dachte so ja dass das wollte ich eigentlich immer leben und dann das finde ich auch ganz schön anfangen anfang letzten jahres nachdem wir oder im sommer letzten jahres nachdem wir auf unserer ersten gemeinsamen party waren sind wir morgens hier hergekommen und haben uns auf den balkon gesetzt und haben morgens um sechs glaube ich noch so irgendwie frühstücks bier getrunken oder so einfach nur um ja so die nacht noch einmal revue passieren zu lassen und dann saßen wir da und haben beide gegrinst wie honigkuchen werde und er sagte dann so zu mir ja das ist es das leben das ich immer leben wollte und dann nicht gesagt ja genau das denke ich mir und das ist so so schön und dafür steht das sinnbildlich auch wenn es eigentlich nur ein billiger mit trinken das ist ja wie soll ich habe diesen klappentext hinten jetzt mal grad so ein bisschen überflogen das mag vor 10 15 jahren wirklich ungewöhnlich gewesen sein aber heutzutage ja frau trifft man im internet machen komische dinge miteinander und sind glücklich guck auf die zeit und stelle fest ja es war gar nicht so schwer guck mal ob ich noch irgendwas auf dem tollen spickzettel habe sowohl den punkt habe ich noch da habe ich mir gedacht mensch das könnte bei dir ganz spannend sein musik dabei brauchst du die überhaupt oder ist dass er weiß wo du sagst aber kann ich echt gut drauf verzichten musik dabei haben wir ganz selten tatsächlich und dann wenn dann meistens tatsächlich wenn wir eine session wirklich ganz gezielt zelebrieren also bei uns ist ja auch so wir ganz oft staaten unsere sessions einfach spontan aus der situation heraus und wenn wir uns wirklich vornehmen es herrschen gezielt zu zelebrieren dann ist es ganz oft auch so dass er oben spielt in solchen situationen dann nutzt er musik zum beispiel auch total gerne ganz gezielt und dann haben wir musik dabei aber ansonsten nicht also gerade auch weil ich das so sind es technisch das lenkt mich eher ab als mehr viel gibt dabei also für meine eigene playlist gibt es da irgendein track wo du sagst der kommt eigentlich immer ganz gut bei ich finde nämlich immer nix ich denke mal jagt jetzt ich hätte mich gerne jetzt mal musik und dann stelle ich immer wieder fest ja was nimmst du denn und dann im schlimmsten falle lässt man bei spotify einfach die top 100 lauf mit irgendeiner kategorie und möchte das radio am liebsten aus dem fenster werfen müsste jetzt tatsächlich einmal kurz nachgucken genau und zwar also was sich eventuell empfehlen würde ist die sweet dreams version von emily browning dies ganz schön muss ich gerade überlegen erst welchem film schickt mir einen wunderbaren spotify linke den packe ich dann in die schau nord von den habe ich mir sagen lassen die muss man haben guter das ist ja im endeffekt auch nur ein lied aber das sieht das fügen wir jetzt schön hinzu irgendwann wird daraus eine playlist bei der weiß ich noch nicht was bei rauskommt das ist ein experiment für gucken mal dann machen wir das so super sowie hofer dass ich jetzt behaupten kann egal wie lange wie für jetzt bislang übrig geblieben ist dass wir über eine stunde haben je was bewegt dich noch also jetzt aber jetzt meine vorbereitung leer ich habe nichts mehr ich kann nicht mehr spielen jetzt bin ich ganz allein oh ja und muss jetzt gucken wie weit das bewegt mich noch ich glaube es über sehr sehr vieles haben wir schon gesprochen was mich lange bewegt hat das kann ich vielleicht auch noch ein bisschen ergänzend zu der der hochsensibilität oder allgemein zum thema sensibilität sagen und auch zum thema unten spielen ist darüber haben wir uns ja auch schon mal unterhalten ich hatte oft das so ein bisschen bedenken weil ich oft das gefühl hatte dass gerade leute die unten spielen sich gerne messen im sinne von wer erhält mehr aus er hält mehr oh ja und das war tatsächlich was habe ich einfach dass mir schon relativ früh auch als ich in die szene kam begegnet und deswegen habe ich das relativ schnell als gegeben hingenommen dass das so ist man mann wird danach beurteilt wie viel man aushält so ungefähr ich habe dann auch nicht aktiv irgendwie unternommen um ein bild in der hinsicht zu verändern oder so sondern das hat ganz schön lange gedauert eigentlich dass ich da so ein bisschen festgestellt habe so okay das ist eigentlich gar nicht so sauer ich habe das einfach nur bei ein paar leuten sehr früh so mitbekommen und das dass er halb so als gegeben angesehen und es gibt die seit dieser kompetitive danke weil jemand gesagt da kann ich auch da bin ich auch raus das hat nämlich vielleicht auch gar nicht so wahr ich meine mich mal ich weiß nicht ob das so eine situation war ich hab dich mal auf einer party gesehen da war da war ich selber am machen aber überhaupt im selben raum und hab da was gemacht war dass so ein moment wo es so ein bisschen tatsächlich habe ich mich noch nie in so einen wirklichen wettbewerb rein begeben das war einfach nur aufgrund also diese gedanken überhaupt das so zu sehen dass kam einfach nur aufgrund von anderen leuten die ich halt einfach kannte die das irgendwie so gesehen haben aber jetzt so so ganz wirklich so eine wettbewerbssituation an sich habe ich eigentlich nie erlebt tatsächlich sondern wenn dann habe ich nur davon gehört dass leute das so sehen untereinander ich habe selbst auch noch nie so was also weder gesehen noch irgendwie wirklich aktiv gespielt oder ähnliches so was und ich finde es auch gar nicht schön also ich würde auch immer verlieren dabei muss man auch dazu sagen ich könnte ich könnte nicht gewinnen in so einer wettbewerbssituation weil ich immer immer früher abbrechen müssten zu 100 leute jetzt ist ja meine aufgaben um mal zu schauen ob jemand findet der da so ganz besonderen reiz findet und dann mal zu gucken was er dazu sagt weil ja das ist ganz ehrlich beim [ __ ] da gibt es auch keinen doch das gibt's schon das lieber mal bei der wahl gut er war nicht so gut aber ich kenne das aus dem party beschreibungen des häufig das sagt ja dann machen wir eine super parade und dann bekommen die alle dies und jenes und wäre dann wäre dann wuchs der der ist raus und wer zuletzt übrig bleibt der ich weiß es nicht ich lese das nein aber da habe ich tatsächlich auch so eine erfahrung lücke weil das nimmer so diese diese fest strukturierten party ist da habe ich mich eigentlich mal fern gehalten und konnte weil ich weil ich habe immer so diese vorstellung ja ich bin jetzt gehe ich auf eine party mit tobi aber ich mache doch die regeln das ist ja genau der witz an der ganzen sache und jetzt komme ich da auf eine party und dann hat die da 1000 regeln den ich mich zu unterwerfen haben das sehe ich überhaupt über gar nicht ein und dort mich allein schon ab wenn jemand sagt ja der dsd jetzt aber so machen das ist jetzt nicht das motto des abends also ich mag die sind diese völlige freiheit zu tun was ich will und deshalb diese wetten dass geht irgendwie immer einher mit diesen wettbewerben die ich jetzt im kopf habe also ich hab so ein wettbewerb auch selbst noch nie aktiv irgendwie also nicht nicht teilgenommen und ich glaube auch nicht wahrgenommen also selbst wenns sowas gab ich war schon auf ein paar partys habe ich das einfach ausgeblendet also das gab es schon irgendwie diverse sachen aber man muss ja auch an solchen dingen nicht teilnehmen und es interessiert mich auch nicht also da da bin ich einfach ganz raus bei sowas weil ich einfach denke mir geht's persönlich um meinen spaß um mein erleben ich muss mich dabei nicht mit irgendjemandem vergleichen ich finde das auch jahr für mich selbst ist das zumindest nicht gesund irgendwie weil ich dann mich an anderen orientieren und nicht daran wie ich für mich die dinge erleben will dass es für mich wichtig das kann sein dass das anderen was gibt mich zu vergleichen mit anderen leuten ist nicht mein fetisch so also kann das ganz simpel sagen also das ist leicht mal so ein punkt ist es zu sehen siehst du auf partys zu ein anderes spielen aber da können oder können wir uns jetzt eigentlich auch noch lange getrieben dabei war das doch hh weil ja ich würde diese frage ganz klar mit ja beantworten weil ich auch werben das kommt noch dazu ach ja ich das passt ja wieder zu der zu der sensibilität weil ja ich genau das wiederum august ich kann unglaublich viel gewinnen aus dem zu sehen bei anderen leuten wenn ich irgendwie ein paar finde dass sich ästhetisch ansprechend finde und das intensiv spielt kann ich das fast genauso intensiv erleben wie wenn ich selbst spiele nur durchs zu sehen also ich bin mir nicht ganz sicher ich habe es noch nicht bis auf die spitze getrieben so zu sagen aber ich glaube diesen diesen space den man so kennt wenn jemand sagt ich bin geflogen im spiel ich glaube das könnte ich auch durchzusehen erreichen mein partner fragt mich dann oft in welcher von beiden rollen siehst du dich denn jetzt gerade und er braucht die zuordnung nein also ich glaube er kann auch switchen aber es gibt zum beispiel auch paare bei denen ist es klar in welche rolle ich mich jetzt er sehe und dann gibt es auch wieder paare bei denen es gar nicht so klar sondern da kann ich auch zwischen beiden zwischen das so ist wissen wir auch schon öfter passiert hat sich das dann auf partys einfach ja zugesehen habe und dachte 'ich fühl beide gerade wahnsinnig intensiv obwohl ich nur hier sitze und das wahrnehmen und das unterschiedlich das kann ganz nach tagesform sein er braucht die zuordnung auch nicht zwingend also das können auch beide seiten schön sein auch für ihn wir müssen irgendwann müssen wir ihn auch mal hören ja gerne ob er das so gut findet werden wir noch sehen aber in dem fall musst du dann in dem man auf die richtige seite switchen und damit ach ja ich glaube das finden wir heraus ja aber also wie gesagt ich kann mich da einfach rein fühlen und das ist das schöne daran und die die intensität denn die dynamik die zwischen zwei leuten quasi besteht das wirklich zu fühlen als wäre es irgendwie ein stück weit auch mainz ist eigentlich schon fast so intim das also dass ich mich dabei manchmal frage ob wenn die das wissen wie sehr ich mich da rein fühlen kann ob es denen ich eigentlich zu nahe gehen würde sagst du denen das sprichst du hinterher an das habe ich tatsächlich noch nie gemacht also zumindest nicht bei leuten die ich nicht kenne da gehe ich nicht hin und sage übrigens so oder so wobei ich glaube wenn sich nach der situation ergibt also wenn es wirklich leute sind mit denen man dann irgendwann später haben abend nochmal irgendwo zusammen sitzt oder so dann kann es schon sein dass ich dann einfach mal nur her gehe und sage übrigens ich finde ihr wart wunderschön auch für die beiden in dem moment wenn ihr wenn du so was sagt das ist so was das geht runter wie öl man fühlt sich dann so noch mal so ganz besonders gebunden nicht also das habe ich tatsächlich das habe ich schon gemacht ja aber also keine keine wirklichen details oder so sondern dass das ist so die aussage finde ich die ich einfach geben kann weil im endeffekt ist es auch das was ich im großen und ganzen wahrnehme wenn ich wenn ich's wirklich genieße ausgiebig dann ist genau das nämlich wunderschön und dass das feedback das ich dann auch gebe mit diesem lächeln finde ich das jetzt das perfekte schlusswort vielen vielen vielen dank dass du hier mein main versuchskaninchen sein wolltest ja gern wolltest du ich weiß ich habe ich glaube ich gar nicht gefragt so richtig na ja doch lasst mich schon gefragt und dann bin ich ja beruhigt ja manchmal vergesse ich sowas und wenn ich nicht wollte wäre ich auch gar nicht ach das wird man mal sehen vielen dank dass ihr bis zum ende durchgehalten habt ich weiß dass eine weiterreise ja ich bedanken was zu hören da habe ich bei dir gerne ja bis zum nächsten mal [Musik]

Teile diese Folge mit Deinen Freunden und Netzwerken

Unicornia
15.11.20

Sehr sympathisch. Der Sheldon in mir möchte, dass ich die Folgen der Reihe nach höre, weshalb ich bei 0 angefangen habe, nachdem ich durch meinen besten Freund überhaupt zu dem Podcast kam. Ich kann mich in vielem mit der jungen Dame identifizieren, was das Hören für mich sehr angenehm gemacht hat. Bin gespannt, was folgt. Liebe Grüße Unicornia

Unicornia
15.11.20

P.s. Ich habe auch durch ein Buch zu bdsm gefunden und vieles was vorher war wurde dadurch in das richtige Licht gerückt. Sollte nicht der Titel des Buches in den Shownotes erscheinen? Hat sich spannend angehört...

Lilian black
03.04.19

Zum thema am Ende, zum voyeurismus, Es klingt für mich beinah als würde Asterope über eine Mirror-Synästesie spricht. Was vielleicht gerade unter dem voyeurismus Aspekt ein interessantes Thema für eine Folge wäre

Lila
18.12.18

Hallo, ich möchte mal etwas Feedback da lassen. Du hast in der Einleitung gesagt, das ihr eher "Fachbegriffe" verwendet werdet. Allerdings finde ich es etwas irritierend, wenn ihr von Unten und Oben Spielen redet. Wäre es da vielleicht nicht etwas besser, wenn ihr einfach Top und Bottom oder Dom und Sub sagt? Ein weiterer Punkt betrifft die Titel. Macht es nicht mehr Sinn einen Titel zugeben, der den Inhalt der Folge entspricht? z.B. Folge 1 Switcher oder Sensibler Switcher etc. Ein Buch hat ja auch einen Titel und heißt nicht einfach blos wie der Gast. Ein guter Titel kann ja auch eher dafür sorgen, das man sich eine Folge anhört oder nicht. Soll jetzt nicht auf Clickbait oder sowas rauslaufen, sondern einfach blos auf einen eindeutigen Titel. Sagst du im normalem Umgang mit Subs auch immer Subi? Weil es klingt einfach viel zu sehr nach verniedlichem. So jetzt aber erstmal Folge 2 anhören. Bye Bye

Sebastian Stix
18.12.18

Antwortet zu Lilas Kommentar: Ich freue mich total über jedes Feedback. Du hast die erste Folge erwischt und alle Deine Anmerkungen hatte ich so ähnlich schon im Kopf. Das Format wird sich Stück für Stück weiter entwickeln und auch Dein Feedback hilft mir dabei total. Ich mag ein paar Punkte dazu sagen: Fachbegriffe: Das Format entwickelt sich noch und jeder verwendet Begriffe etwas anders. Ich lasse mich auf die Begriffe ein, die mein Gegenüber verwendet. Es gibt keine internen Richtlinien dafür. Hauptsache, es ist noch verständlich. Natürlich bringe ich aber auch viele Ausdrucksweisen ein. Folgentitel: Du hast absolut recht. Ich tue mich leider sehr schwer damit, die Folge in maximal 20 Zeichen zu beschreiben. Vielleicht finde ich noch einen schönen Modus. Im Mittelpunkt steht aber der Gesprächspartner. Er darf der Folge den Namen leihen. Ich gebe mir aber sehr viel Mühe in der Beschreibung alle Themen anzusprechen. Das Subbie: Niedlich ist es vielleicht. Ja, wir hier zu Hause verwenden das Wort tatsächlich. Es fühlt sich für mich an nach: "stolz, lächelnd, submissive, glücklich, Spaß dabei". Ich rede mich jetzt damit heraus, dass das Wort genderneutral ist. Das waren jetzt Erklärungen. Grundsätzlich nehme ich das aber ernst und schaue, ob und wie der Sprech noch etwas optimiert werden kann. Du bist übrigens selbst herzlich eingeladen mit mir darüber zu sprechen. Allein schon die Themen Sprache / Ansprache / Umgangsformen / Titel sind unfassbar spannend.

Du kannst hier Kontakt zu den Teilnehmenden dieser Folge aufnehmen.

Asterope

Kontakt / Profil von Asterope zeigen 2



--:--:--
--:--:--